Anwendungen

Fluoreszenz Bildgebung

Durch das Nutzen von natürlicher Fluoreszenz, fluoreszierenden Proteinen in biologischen Proben oder häufiger, durch die Anwendung von fluoreszierenden Farbstoffen um die Probe vor dem Betrachten zu färben, kann das Abbilden einer Probe mittels Fluoreszenz die Auflösung gegenüber anderen mikroskopischen Methoden deutlich verbessern. In den Biowissenschaften wird es allgemein zur Abbildung von Zellen oder Proteinstrukturen und zur Analyse von Hochdursatz-Screening und Mikrotiterplatten verwendet. Fluorescence-Lifetime-Imaging-Spectroscopy (FLIM) nutzt ähnliche Prinzipien um  anstatt der Intensität, die Fluoreszenzabklingzeiten zu messen und profitiert hierbei von geringeren,  durch Lichtstreuung verursachte Störungen.

Unter anderem werden beispielsweise Cyanin, Atto und Azo-Farbstoffe vom Laserlicht angeregt und emittieren Licht in einer längeren Wellenlänge, wodurch es ermöglicht wird, feine Strukturen weit unter den diffusionsbegrenzten, herkömmlichen Auflösungen der Mikroskopie sichtbar zu machen. Die breite Palette der verfügbaren Farbstoffe erlaubt die Abbildung von hochspezifischen Strukturen, wenn sie mit Anregungslicht der richtigen Wellenlänge verbunden werden. Aufgrund einer breiteren Auswahl von verfügbaren Wellenlängen mit dieser Technologie, ist dies traditionell von Diodenlasern dominiert worden. Da sich die DPSS Technologie jedoch stetig verbessert, kommen immer mehr auf diese Anwendung abgestimmte, verfügbare Wellenlängen auf den Markt und bieten stark verbesserte Leistungs- und Wellenlängenstabilität sowie viel dünnere Linienbreiten, was den Bedarf für teure Filtersets reduziert und die Abbildung von Wellenlängen erlaubt die weit näher an der Anregungswellenlänge liegen.

Mit der erforderlichen Leistung in der Grössenordnung von Milliwatt, wird Kompatibilität und Nutzerfreundlichkeit zusammen mit der Verfügbarkeit des gesamtem Wellenlängenspektrums und spektraler Stabilität sehr wichtig. Viele unserer Laser eignen sich aufgrund ihrer Stabilität, Grösse und einfachen Integration in jegliche Mikroskop-Systeme sehr gut für diese Anwendung, einschliesslich der Verwendung von Faserkopplung und können alle per Software, oder manuell durch Kontrollen am Netzteil gesteuert werden

  • gem  -  473, 532, 660, 671nm Ideal für industrielle Integration.
  • ventus  - 473, 532, 660, 671nm. Ideal für wissenschaftliche Anwendungen

Available Products

Top