•  
  •  
  •  

Anwendungen

3D Holographischer Speicher

Holographie ist ein Verfahren zur Afzeichnung von Bildern eines Objekts, in einer Weise, dass es bei der Betrachtung später dreidimensional erscheint. Eine Laserquelle erzeugt hierfür Licht, welches sowohl das Objekt als auch das Aufzeichnungsmedium beleuchtet. Das gestreute Licht des Objekts stört dann das Referenzlicht, dass das Interferenzmuster ergibt, welches daraufhin das Bild erzeugt. Das Licht des Lasers wird in zwei Teile geteilt und mithilfe von optischen Komponenten umgeformt, um das Objekt und das Aufzeichnungsmedium zu beleuchten.

Hologramme werden in vielen verschiedenen Bereichen, wie beispielsweise für künstlerische Displays, Sicherheitskennzeichnung und Datenspeicherung angewandt. Die Anwendung in der Datenspeicherung ist besonders interessant, da sich hier die Möglichkeit der Speicherung von weit grösseren Mengen an Daten erschliesst, im Vergleich zu magnetischen oder optischen 2D Verfahren und mit dem zusätzlichen Vorteil, dass die Daten sehr viel schneller gelesen werden können.

Beim Kodieren des Interefenzmusters mit Informationen des Objekts, ist die Kohärenzlänge des Beleuchtungslichts ein wichtiger Faktor.  Aufrund der langen Belichtungszeit die erforderlich ist, sind nebst der verfügbaren Leistung auch die Wellenlängenstabilität und Strahldivergenz von kritischer Bedeutung.

Die Kohärenzlänge des Lasers ist weniger kritisch, wenn sie zum Kopieren / Drucken eines Hologramms genutzt wird und viele unserer Laser eignen sich für diesen Zweck.  Die torus Reihe von Laser Quantum eigent sich jedoch ideal für alle Anwendungen der Holographie, da die Strahlen lange Kohärenzlängen (>100 m), Divergenz und stabile Moden vorweisen, die nur duch aktive Modenkopplung zu ermöglichen sind.

  • torus 532 -  Grüner SLM Laser mit aktiver Modenkopplung
  • torus 660 -  Roter SLM Laser mit aktiver Modenkopplung
  •  

Available Products

Top